Weiterbildung zur Praxismanagerin

 

Die Praxismanagerin ist aus einer modernen Arzt- und Zahnarztpraxis nicht mehr wegzudenken. Eine Praxismanagerin kümmert sich im Wesentlichen um die Struktur der Terminplanung und das Personalmanagement. In vielen Praxen verfügt Sie über Abrechnungskenntnisse und ist übergeordnet für den Einkauf von medizinischem Material zuständig. Besonders hervorzuheben sind die betriebswirtschaftlichen Controllingaufgaben. Praxismanager betreuen analytische und dokumentarische Aufgabengebiete. Das Gehalt einer Praxismanagerin liegt über dem der Assistentin und startet je nach Aufgabengebiet bei durchschnittlich 2200 Euro. Der Betrag kann nach oben und unten, abhängig von den Fähigkeiten, Aufgaben und der Größe der Praxis variieren.

Aus- und Weiterbildung
Einen direkten Studiengang zur Praxismanagerin gibt es nicht. Die nötige Qualifikation zur Praxismanagerin kann in Seminaren oder im Fernstudium erworben werden. Für das Fernstudium wird vor allem viel Berufserfahrung benötigt. Die günstigen Voraussetzungen bringen mit Kräfte aus dem Gesundheitswesen mit. Dazu zählen Zahnarzthelferinnen, Arzthelferinnen und Krankenschwestern und Mitarbeiter aus ambulanten Gesundheitseinrichtungen und Apotheker. Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft, Management und Kommunikation müssen bereits vorhanden sein. Die Fortbildungsdauer liegt zwischen sechs Monaten und einem Jahr.. Das Fernstudium wird berufsbegleitend angeboten. Die Preise varieren sehr stark, je nach Zeitdauer und Inhalten.

Inhalt des Fernstudiums
Die Schwerpunkte er Ausbildung liegen in den Bereichen Zeitmanagement, Personalmanagement, betriebswirtschaftliche Praxisführung, Praxisorganisation, Konfliktmanagement, Kommunikation, Gesprächsführung, Abrechnung, Praxismarketing und Psychologie. Die Stundenzahl der jeweiligen Themenbereiche unterscheidet sich nach der ausbildenden Institution.

Eine Auswahl von Ausbildungseinrichtungen:

- Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen Karlsruhe und Dresden (mit IHK Abschluss)
- PQMdent® Niederviehbach für das Praxismanagement in Dentalpraxen
- Fundamental Schulungszentrum Essen
- Bayerische Landesärztekammer München
- KHI, Zahnärztekammer Düsseldorf
- Institut für Praxisorganisation GmbH, Lachen (Schweiz)

Fazit
Jedes Bundesland bietet individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten zur Praxismanagerin an. Vergleichen Sie die Kosten und die Dauer der Ausbildung, denn auch in dieser Branche gibt es unseriöse Angebote. Die Zahnärztekammer Ihres Bundesandes gibt darüber Auskunft, welche Ausbildung staatlich anerkannt wird.